english

Publikationen

Der hohe Preis der Antragsforschung
Fehlende Effizienz, ein Mangel an Strategie und ausufernde Aufwände für Administration und Projektanträge. Eine von eutema unter Österreichs Forschern durchgeführte Umfrage zeigt einige Probleme in der österreichischen Forschungs- und Förderlandschaft auf. Befragt wurden 65 Forscherinnen und Forscher mit meist mehr als 10 Jahren Erfahrung.

Grundlagen einer IKT-Forschungsstrategie für Österreich
im Auftrag des Rates für Forschung und Technologieentwicklung und des BMVIT
Erich Prem, Bernd Wohlkinger, Patrick M. Pölz, Ursula Eysin

Ziel der Untersuchung ist die Schaffung, Sammlung und Präsentation von Grundlagen für eine gesamtösterreichische Strategie auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologieforschung (IKT-Forschung). Neben einer Sichtung existierender Studien geht es um die Beschreibung der Charakteristika der IKT, der Identifikation fachlich-inhaltlicher Forschungsschwerpunkte in Österreich, einer Analyse von aktuellen Bedürfnissen der IKT-Forschung sowie von Stärken und Schwächen in diesem Bereich und schließlich um die Identifikation möglicher strategischer Zielsetzungen und Handlungsoptionen im Bereich der Forschungs- und Technologiepolitik.

Strategies for EU ICT Research Co-operation with China
Recommendations from the SPICE Project

In Kooperation mit der EU Kommission entwickelte eutema gemeinsam mit Partnern aus Deutschland (Skillnet) und China Strategien für die zukünftige IKT-Forschungskooperation mit China. Neben Empfehlungen auf der Basis von Interviews mit europäischen IKT-Unternehmen in China werden zehn Handlungsfelder für eine verstärkte strategische Zusammenarbeit identifiziert.

Forschung, Innovation, Technologie: FIT
Erich Prem

Der Fortschritt sieht, das wusste schon Nestroy, oft größer aus als er ist. Dies scheint nicht für die Fortschritte österreichischer Forscher im Bereich der Informationstechnologie zu gelten. Nur wenige - allzu wenige - wissen, dass die österreichische IKT-Forschung international anerkannt ist und auch wichtige wirtschaftliche Erfolge aufweisen kann.

Die Ausgabe 1-2 (2007) von Elektrotechnik und Informationstechnik widmet sich über FIT-IT Projekte zusammengestellt von Erich Prem.

Integrierte Systeme stellen einen der Bereiche der Informationstechnologie mit der größten ökonomischen und technologischen Dynamik dar. Dieser Artikel analysiert die Situation der österreichischen Forschung auf diesem Gebiet und beschreibt jüngste Entwicklungen im F&E Umfeld. Neben dem österreichischen Technologieförderprogramm FIT-IT, stellen vor allem die Entwicklungen um die Europäische Technologieplattform ARTEMIS geänderte Rahmenbedingungen für Forscher und Unternehmer, aber auch für die Technologiepolitik dar.

Die neuen Herausforderungen bestehen in verstärktem internationalem Wettbewerb, in der Sicherung von hochqualitativem Forschungspersonal sowie in zunehmender Komplexität wirtschafts- und technologiepolitischer Sachverhalte. Als Leitlinien der österreichischen Forschungsstrategie können wissenschaftliche Exzellenz und internationale Sichtbarkeit ebenso wie die selbstbewusste Übernahme einer aktiven Rolle im internationalen F&E-Geschehen dienen.

Erschienen in e&i, Elektrotechnik und Informationstechnik, Wien, 2005